Der Warzenbeißer

Der Warzenbeißer ist bisher mein Favorit unter allen Heuschreckenarten. Weibchen werden 44 mm lang und genauso massig wie das grüne Heupferd. Als ich die Heuschrecke auf der Handfläche fotografieren wollte, biss diese ohne Vorwarnung in meine Hand, so dass ich sie fallen lassen musste. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nichts über die Art und reagierte mit einem "war ja klar" als ich las, dass es sich um einen Warzen,-BEIßER handelte.

 

Der Name kommt daher, dass früher (ca. 1700 v. Chr. vielleicht auch noch früher) diese Insekten eingefangen wurde damit sie Warzen zerbeißen.

 

Die Art reagiert empfindlich auf Umweltveränderungen und ist gebietsweise in Deutschland bereits verschwunden. Rote Liste BRD: 3 (gefährdet)